Was ist der GLYX

GLYX ist die Abkürzung für den glykämischen Index (GI). Dieser Wert gibt an wie stark der Insulinspiegel nach Aufnahme eines bestimmten Lebensmittels steigt. Bei Aufnahme von Lebensmittel mit niedrigem glykämischem Index bleibt auch die Insulinausschüttung gering. Dadurch werden die Nährstoffe langsamer aufgenommen und man bleibt länger satt.

Die schnellen Kohlenhydrate aus der Nahrung (hoher glykamischer GLYX Index) werden vom Körper schnell aufgenommen und lassen den Blutzuckerspiegel schnell in die Höhe steigen. Um den Blutzuckerspiegel wieder auf das Normalmaß zu senken schüttet der Körper daher rasch große Mengen Insulin aus. Durch den sehr schnellen Anstieg des Blutzuckers schüttet der Körper aber etwas zu viel Insulin aus. Das zo viel ausgeschüttete Insulin senkt aber anschließend den Blutzuckerspiegel so weit, dass es zu einer leichten Unterzuckerung kommt. Auf diese Unterzuckerung reagiert der Körper mit Hunger. Darüber hinaus verhindert ein zu hoher Insulinspiegel den Abbau von Körperfett. Da Glucagon, das Fettfreisetzende Hormon und Gegenspieler der Insulins im Blut gesenkt wird.

Generell unterliegt der glykämische Index von Mensch zu Mensch individuellen Schwankungen. Der GI gilt nur für einzelne Nahrungsmittel und nicht für Nahrungsmittelkombinationen wie z. B. Brot mit Butter, Wurst oder Käse oder für komplette Mahlzeiten mit unterschiedlichen Nährstoffen. Weiterhin ist die Beurteilung des glykämischen Index als alleinigen Faktor bei der Gewichtsreduktion nicht aussagekräftig, da die Blutzuckerwirksamkeit von zahllosen anderen Faktoren abhängig ist. Unter anderem vom Flüssigkeitsgehalt, der Temperatur sowie dem Fett- und Ballaststoffgehalt einer Mahlzeit. Ein Problem des Glyx ist, dass die Nahrungsmittel nur isoliert betrachtet werden. Sie werden aber meist in Kombination aufgenommen. So haben die gesunden und kalorienarmen Kartoffeln einen hohen GI, werden also nicht empfohlen In Verbindung mit Gemüse, das einen niedrigen GI hat darf man sie aber essen. Werden die Kartoffeln aber frittiert weisen sie einen niedrigen GI auf, obwohl sie von Fett getränkt wohl der Diät nicht dienlich sein können.

GLYX Tabelle

Lebensmittel

Ananas
Apfel
Banane
Birne
Erdbeeren
Grapefruit
Himbeeren
Honigmelone
Kiwi
Pflaumen
Rosinen
Weintrauben
Artischocke
Aubergine
Blumenkohl
Brokkoli
Eisbergsalat
Karotte
Oliven (grün)
Oliven (schwarz)
Paprika
Rotkohl
Sauerkraut
Zucchinis
Zwiebel
Ei gekocht
Eierpfannkuchen
Rührei
Spiegelei
Buttermilch
H-Milch
Joghurt m. Frucht
Kondensmilch
Molke m. Frucht
Sahne (süß)
Brie (50%)
Camembert (45%)
Edamer (45%)
Gouda (40%)
Mozzarella
Speisequark
Ente
Gans
Huhn m. Haut
Huhn o. Haut
Pute m. Haut
Pute o. Haut
Cordon bleu
Frikadelle
Hamburger
Rinderfilet
Schweinefilet
Schweinekotelett
Kochschinken
Leberwurst grob
Salami
Cheerios
Cornflakes
Frosties
Haferflocken
Schoko-Müsli
Haferbrei
Bagel
Baguette
Fladenbrot
Knäckebrot
Roggenbrot
Weißbrot
Bratkartoffeln
Pellkartoffeln
Nudeln
Spätzle
Vollkornnudeln
Basmati-Reis
Milchreis
Naturreis
Wildreis

kcal

16
54
94
55
32
45
54
50
49
276
68
36
22
17
22
26
13
28
133
351
20
21
17
19
28
84
210
120
120
35
64
101
320
52
309
345
280
354
300
225
102
227
145
111
105
114
217
156
310
121
104
150
125
326
371
296
356
356
375
352
399
161
254
260
235
318
193
233
160
70
120
167
340
340
130
349
333

GLYX Index

niedrig
niedrig
mittel
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
mittel
niedrig
mittel
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
mittel
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
mittel
mittel
hoch
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
mittel
niedrig
mittel
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
niedrig
hoch
hoch
hoch
niedrig
hoch
niedrig
hoch
hoch
mittel
hoch
niedrig
hoch
hoch
mittel
niedrig-mittel
mittel
niedrig
mittel
hoch
niedrig
niedrig

Was ist der GLYX
Bewerten Sie diesen Artikel