Die Insulin-Hunger Spirale

Hi,  kennst du die Insulin-Hunger Spirale?

Jedes mal, wenn du etwas isst, hauptsächlich bei Kohlenhydraten, wird deine Bauchspeicheldrüse das Hormon Insulin ausschütten.

Das weißt du bestimmt schon, aber wusstest du auch, dass Insulin die Fettverbrennungsbremse Nummer eins ist?

Ja tatsächlich, Insulin sorgt dafür, dass die Nährstoffe deiner Mahlzeit in ihre Lager transportiert werden.

Meist leider in die Fettzellen.

Insulin hat aber auch einen Gegenspieler:

Glucagon und das ist der Fettverbrenner.

Insulin und Glucagon halten sich immer die Waage:
Viel Insulin im Blut = Wenig Glucagon im Blut

Wenig Insulin im Blut = Viel Glucagon im Blut

Wenn du abnehmen möchtest und auch aus vielen gesundheitlichen Gründen, solltest du dafür sorgen, dass dein Insulinspiegel möglichst immer auf einem gleich-niedrigen Niveau ist.

Dafür gibt es einige Strategien und eine davon möchte ich dir hier jetzt zeigen:

Esse nur alle 3-4 Stunden, aber esse alle 3-4 Stunden!

Hae, denkst du jetzt?

O.K., ich kläre das mal auf:

Bei jeder Mahlzeit wird Insulin ausgeschüttet. Je mehr du isst, desto mehr Insulin.

Wenn du regelmäßig alle 3-4 Stunden isst, werden deine Portionen deutlich kleiner und dadurch natürlich auch die ausgeschüttete Insulinmenge.

Diese kleine Menge ist schnell verbraucht und schon kann das Glucagon wieder arbeiten und dafür sorgen, dass aktiv Fette für die Energiebereitstellung genutzt werden.

Nach dem Essen musst du aber unbedingt 3-4 Stunden Pause bis zur nächsten Mahlzeit einhalten!

Weil, wenn du zwischendurch auch nur eine Kleinigkeit isst, selbst wenn du ein Kaugummi kaust, wird wieder Insulin ausgeschüttet und deine Fettverbrennung stoppt, wenn auch nur kurzfristig, wieder.

Warum sollte dein Körper auch Fette aus den Fettzellen holen, wenn doch grade neue Energie über das Essen aufgenommen wird.

Und dein Körper weiß ja nicht, was und vor allem wie viel Nahrung kommt. Also wird schon das Kaugummi dafür sorgen, dass sicherheitshalber die Fettverbrennung erst mal gestoppt wird.

Deswegen solltest du essen, wenn du isst und nicht essen, wenn du nicht isst.

Das bedeutet, zwischen den Mahlzeiten nur Wasser trinken!

Nichts mit Geschmack trinken, keine Light-Getränke, keinen Tee, keinen Kaffee und schon lange nichts essen, lutschen oder kauen.

Wenn du dann wieder isst, kannst du zum Essen natürlich alles trinken, was du möchtest.

Zusammengefasst:
Esse besser alle 3-4 Stunden eine kleinere Mahlzeit, als 2-3 mal am Tag eine Große.

Trinke zwischen den Mahlzeiten nur Wasser!

Wenn du das beherzigst und von nun an das Timing für deine Mahlzeiten so aufbaust, dass dein Insulinspiegel nur selten und nur ein bisschen ansteigt, hast du schon einen großen Schritt in Richtung Wunschgewicht getan.

Ausführlich erkläre ich das nochmal in meinem Online-Coaching. Dort bekommst du auch einige Beispiele, wie du dein Timing optimierst und natürlich im Erfolgspunkteplan bewertest.

Das ist natürlich nur eine Strategie, die den Glucagonwert hoch hält, um dauerhaft Fett zu verbrennen.

In meinem Online-Coaching habe ich noch viel mehr davon für dich auf Lager.

Einen weiteren Trick verrate ich dir aber noch in meiner kleinen Präsentation.

Du findest diese hier → KLICK

 

Die Insulin-Hunger Spirale
Bewerten Sie diesen Artikel