Erfahrungsbericht Lisa Tag 1 Reduktionsphase

Ich war so froh, aufzustehen und zu wissen dass ich endlich nicht mehr das ganze Essen in mich reinschaufeln musste.
Also begann ich am morgen hochmotiviert, meine Globuli zu lutschen. Währenddessen wog ich mir das Vanillepulver ab und löffelte die Zusätze in den Shaker.

Das ganze wurde mit Wasser aufgefüllt. Ich schüttelte mein Frühstück also, schluckte meine Omega 3 Kapseln und fing an, meinen Zaubertrank zu schlürfen. Da der Drink ziemlich dickflüssig ist, waren die letzten Schlücke dann wirklich schwer runterzubekommen. Auch wenn der Vanillegeschmack nicht so künstlich und intensiv ist, wie die Fitnessshakes, die ich in der Vergangenheit zu mir genommen habe.

Meinen morgentlichen Einkauf erledigte ich heute mit einem Extra-Einkaufszettel für mein Mittagessen. Heute ist ein drückender und sehr heißer Tag – bis zu 38°C sind angesagt und bereits morgens um 8 Uhr bin ich komplett nass geschwitzt. Mir fiel es also leicht, mich heute für einen Salat-Tag zu entschließen.

Ich kaufte Blattsalat, Zucchini, Auberginen, Zwiebeln, Hähnchenbrustfilet und Balsamico.
Die Hähnchenbrust habe ich mit Sojasauce in der Pfanne mit Wasser angebraten und mit Salat, Zwiebeln Zucchini und Balsamico vermengt zu Mittag und auch zu Abend gegessen. Mein ursprünglicher Plan war es, mir abends eine leckere Gemüsepfanne zu kochen, aber bei der Hitze wollte ich einfach nichts warmes mehr zu mir nehmen.

Als Getränk gab es Eistee – aber Entwarnung: gesunden Eistee. Hierfür habe ich mir schwarzen Tee aufgebrüht und diesen mit Wasser verdünnt und abkühlen lassen. Dazu habe ich den Saft von zwei Zitronen gegeben. Herrlich erfrischend, kein Wasser und ein super Geschmackserlebnis für mich. Zwischendurch habe ich immer mal wieder einen Eiswürfel zur Abkühlung gelutscht. Anders war es an diesem Tag wirklich nicht auszuhalten.

Durch meine nächtliche Heißhunger-Attake war mein Magen immer noch ziemlich voll und ich denke dass ich deswegen den ersten Tag problemlos hinter mich gebracht habe. Ob das alles an den anderen Tagen auch so einfach ist, wird sich zeigen. Ich bin gespannt.

Erfahrungsbericht Lisa Tag 1 Reduktionsphase
Bewerten Sie diesen Artikel